Fachdidaktik

Bibliographieren mit Zotero

26. Januar 2020

Die Professur für Musikpädagogik im Jugendalter arbeitet mit dem Bibliographietool «Zotero».

Die Arbeitsgruppe «Literatur Professur Musikpädagogik ISEK PH FHNW» dient der Zusammenarbeit im Team der Professur und für die Bereitstellung von Literaturdaten für die Studierenden.

Die Zusammenstellung von Informationen zu Zotero dient im Sinne von „best practice“ dazu, die Arbeit mit Literaturlisten und das Bibliographieren in Arbeiten zu vereinfachen.

  1. Auf der Webseite von Zotero ein Login erstellen (https://www.zotero.org – oben rechts Register). Dazu kann eine private Email-Adresse verwendet werden.
  2. Sich auf zotero.org einloggen.
  3. Diesem Link (https://www.zotero.org/groups/74089/literatur_professur_musikpdagogik_isek_ph_fhnw​) folgen und auf der rechten Seite den Button «JOIN» drücken – das löst ein Mail an Gabriel Imthurn aus. Dieser bestätigt die Gruppenzugehörigkeit.
  4. Die richtige Reihenfolge der Schritte ist zwingend, sonst klappt es nicht.

Wichtig: Das Login muss nichts mit dem FHNW-Login zu tun haben. Benutzernamen und Passwort bitte notieren.

zotero.org

Die Webseite www.zotero.org bietet eine Applikation mit einer lokalen Datenbank zur Speicherung von Bibliographie-Daten an. Diese kann verknüpft werden mit einer Online-Datenbank. Die Standalone-Applikation bietet verschiedene Synchronisationsmodi an. Da die Daten der Literaturliste Schulfach Musik mehrere Gigabyte umfassen, lohnt es sich evt., diese nur bei Bedarft zu synchronisieren. Der Connector für Word bietet eine hervorragende Möglichkeit für das Bibliographieren in schriftlichen Arbeiten.

Folgen Sie uns auf Twitter @musikisekphfhnw oder melden Sie sich bei unserem Newsletter an.
zurück zu allen Beiträgen

Kommentare

Keine Kommentare erfasst zu Bibliographieren mit Zotero

Neuer Kommentar

×